Der Campbell Zwerghamster

  • Campbells riechen im Vergleich zu anderen Nagern kaum.
  • Sie haben keinen langen Schwanz wie Mäuse oder Ratten.
  • Sie sind tagsüber auch viel wach - vorallem morgens und am frühen Abend und zwischendurch auch immer mal wieder.
  • Es gibt sie in vielen tollen Farben und Fellzeichnungen.
  • Campbells nagen wenig bis gar nicht was im Vergleich zu anderen Nagern sehr angenehm ist.
  • Sie benutzen meist eine oder mehrere wenige Ecken (oder das Sandbad) im Gehege für ihr "Geschäft" was das ausmisten vereinfacht.
  • Der Campbell ist in der Haltung "einfacher"(Gehegegröße, Nagetrieb, Aktivitätszeit, Geruch) als der Goldhamster.
  • Die gleichgeschlechtliche Gruppenhaltung ist möglich.



Klipp und klar muss allerdings gesagt werden das die Duo/Gruppenhaltung nicht immer gut funktioniert und Probleme auftreten können.

Ausserdem sind die Zwerge keine Kinder oder Streicheltiere (es gibt Campbells die sich vorsichtig streicheln lassen, andere mögen es absolut nicht).

Grobe Kinderhände machen sie scheu.

Es sind in erster Linie Beobachtungstiere die man aber auch gut auf die Hand nehmen kann und evtl auch ganz vorsichtig mit zwei Fingern streicheln kann.



Interesse geweckt ???

Dann kontaktieren sie mich.